Hubus Kunst

                                           

  Peter Hubus Huber 


Von Skultpuren und Objekten


 

Urgründel Foxtrotti  entstand im Wald oberhalb von Berg am Irchel.
Jetzt ziert die Skulptur aus Eiche den Eingang
unseres gemütlichen

Heims an der Mattenbachstrasse 18 in Winterthur.


Das Waldmamut aus Molassesanstein stammt aus Berg am Irchel und steht in unserem wilden Garten.


 


Es hat schon reichlich Patina und Moos angesetzt und hat wie jedes Ding zwei Seiten.


Aus der Töpferei…..


 Jedes Stück ist ein Unikat.
Meine Stärke ist es, lebendige  und dauerhafte  Keramik zu gestalten.
Sie wird mit Fantasie und Leidenschaft hergestellt und  kein Werk gleicht dem Andern.



Es entstehen Kunstwerke aus  Ton, Gebrauchskeramik
und aussergewöhnliche Lampen.
Sämtliche Glasuren werden nach eigenen Rezepten von mir selbst hergestellt. 


...und der Malerei

Mit selbst gemachten Pinseln aus Naturmaterialien male ich kaligraphische, von  Naturbesuchen inspirierte Bilder auf Holz oder Leinwand.  



Es entstehen abstrakte Kunstwerke, immer wieder überraschend anders.
Wer weiss, wo das noch hinführt!



Früher hab ich nur Steinzeug bemalt, heute  bemale ich was mir in die Finger kommt.
Dies geschieht konzentriert meditativ, wie ein weicher Tanz mit dem Pinsel. Ganz im Gegensatz zur harten Bildhauerei.